Schweden und Norwegen: noch viel Raum und wenig belastete Gewässer